Archive for Juni, 2009

RFID-Reader von Pollin

Pollin bietet für sage und schreibe 14,95€ einen RFID Reader-Bausatz unter der Best.Nr. 810 059 für 125khz Tags an.
Er verfügt über eine Serielle Schnittstelle auf die er die ausgelesenen Daten senden.
Opional kann man ein standart 16×2 LCD anschließen und das Gerät als Standalone Leser verwenden.


Ubuntu und Conky geht doch in den Hntergrund

Die Ubuntu-User die Conky verwenden kennen das leidige Thema. Startet man Conky manuel ist Conky wie eingestellt schön im Hintergrund, kaum setzt man es als Autostartprogramm ein startet Conky in einem transparenten Fenster und ist somit immer im Vordergrund.

Abhilfe schafft ein eigenes Startscript welches Conky dazu veranlasst einfach nach dem Start ein paar Sekunden zu warten.
Hier ein Beispiel:

#!/bin/bash

sleep 20 && conky;

Das ganze speichert man dann zum Beispiel als „conky.sh“ in seinen Homeordner. Dann noch mit „chmod +x conky.sh“ das ganze ausführbar machen und das Script dann als Startprogramm deklarieren.
In diesem Beispiel wartet conky nun 20 Sekunden bis nach Start bevor es sich öffnet.


RFID Transponder als Schmuck

Achtung RFID

Tattoos und Piercings sind schon lange mehr kein Ausdruck für einen schlechten Umgang. Implantate werden auch immer normaler. Nur was sagt man dazu wenn wir als Mensch den ersten Schritt in Richtung „Cyborg“ machen, und uns einen kleinen RFID Transponder einpflanzen lassen?

Bei Tieren ist dieser Schritt mitlerweile „normal“. Bei dem so genannten Chippen wird einfach ein kleiner Transponder unter die Haut gschoben.

Amal Graafstra ist einer der wenigen Menschen auf der Welt, die diesen Schritt bereits hinter sich haben. Auf seiner Internetseite berichtet er mit Fotos und Videos.

Das selbe hatte ich bereits vor einigen Jahren im Fernsehen gesehen, in dem ein Club seinen VIP-Mitgliedern diesen Service als Ersatzzahlungsmittel anbot.

Allerdings ist es überraschend, wie schwer es ist Informationen zu diesem so genanntem Tagging im Netz zu finden.

(RFID Warnlogo von Johannes Steil aus Hamburg, Gewinner des FoeBuD e.V. Warnlogo-Wettbewerbs)


Neuer Track: Ist Egal – Amaterasu

Unglaublich, momentan überschlagen wir uns selber. Von „Ist Egal“ gibt es schon wieder einen neuen Track. Die Arbeit im Studio lohnt sich momentan ausgiebig.

Der Track kann hier angehört und natürlich herunter geladen werden!


Neuer Track von „Ist Egal“ „Minimalistica“

Auf http://www.ist-egal.com kann man sich nun erneut meinen neusten Track aus dem Projekt „Ist Egal“ herunterladen. Mit Marco Vita alias Akomé ist das nun der dritte Track in Folge. Es wieder sicher noch spannende weitere folgen!


Apple iPhone 3GS

Unglaublich. Apple hat es sich wohl zur Gewohnheit gemacht nun alle 1 1/2 Jahre ein neues Gerät auf den Markt zu bringen.
Beim Wechsel von dem iPhone auf das iPhone 3G waren dir Unterschiede natürlich imens.
Nun wartet das neue iPhone 3GS lediglich mit einem Kompass (der angeblich nicht GPS orientiert ist) auf, einer besseren Kammera mit 3 Megapixeln, einem schnellerem Prozessor, einer schnelleren Internetanbindung über das Mobilnetz sowie mit einer angeblich besserer Akkulaufzeit. Ob sich dafür eine Neuanschaffung lohnt wage ich zu bezweifeln (Den größeren Speicher von max. 32GB unterschlage ich hierbei).

Apple hält sich bei den technischen Daten sehr zurück, weswegen man im Netz noch keine Prozessordaten finden kann.

Alle sonstigen Änderungen kommen durch das neue iPhone OS3.0 welches auch ab dem 17.06.2009 auf dem iPhone 3G zu haben sind.

Das iPhone 3GS wird es ab dem 19.06.2009 bei T-Mobile geben.
Alle Informationen von Apple


Apple iPhone OS3.0 kommt heute! (17.06.2009)

Heute soll es endlich soweit sein! Das neue iPhone OS3.0.
Ich berichtete bereits über einige Änderungen in diesem Artikel.

Endlich Copy&Paste, endlich das iPhone als Modem verwenden, MMS (wer es brauch) und und und…
Aktuell (18:47 Uhr) ist das Update noch nicht verfügbar.

Wir sind also gespannt und freuen uns auf DAS revolutionäre Update!

UPDATE: Das Update ist seit heute 19:05 Uhr verfügbar und kann über iTune geladen werden!


Conky – Übersicht für Kontrollsüchtige

Für jeden, der seine Linux System/Server-Daten immer gerne im Blick hat, hat mit dem OpenSource-Tool „Conky“ genau das passende Tool an der Hand.

Es lässt sich komplett frei konfigurieren und legt sich transparent in den Hintergrund des Desktops.

Im Netz gibt es Zahlreiche Beispielkonfigurationen.

Quelle: http://conky.sourceforge.net/


Ubuntu Desktop 9.04

Gestern hatte ich endlich alle Backups meines AMD Sempron 3200+ 64-Bit Rechner auf meine Backup-Platte kopiert und konnte mir Gedanken um eine passende Distribution machen.

Bisher hatte ich den Rechner zum Ansteuern meinen Plotters (Folienschnitt) und zur Programmierung von Web-Programmen sowie von Microcontrollern verwendet. Zusätzlich zur On-Board NVidia Grafikkarte habe ich noch eine 256MB NVidia Geforce 7300GT eingebaut mit der ich an diesem Rechner insgesamt 3 Monitore verwende.

Natürlich wollte ich nach Möglichkeit alle diese Features weiter verwenden. Abgesehen vom Plotter der nun von einem 500Mhz Intel Pentium 3 versorgt wird.

Die erste Wahl fiel auf Ubuntu Desktop 9.04. Die Installation war denkbar einfach. Die Einrichtung der 3 Monitore war dank NVidia-Treiber kein Problem.
Auch wurde der Bluetooth-Stick sowie die Fire-Wire Karte und die S-ATA Controller erkannt. Wirklich überraschend wenn ich da an manch andere Linux-Installatinspartys denke.

Heute morgen wollte ich dann noch testen wie Ubuntu mit meinem HSDPA-Stick von T-Mobile umgeht. Und siehe da, Stick eingesteckt, sofort erkannt. Ich musste lediglich noch angeben, bei welchen Anbieter ich bin. Nach Eingabe der Pin konnte ich sofort los surfen. Einer Umstellung meines Laptop´s steht nun auch fast nichts mehr im Wege.

Vorerst heißt es aber nun Alternativprogramme suchen.


Neues Musik-Projekt und die ersten Tracks und erstes Video

Seit dem 2.Mai produziere ich mit Marco Vita aka Akomé im Prjekt „Ist Egal„. In diesem Projekt sind hauptsächlich experimentelle Tracks sowie auch tanzbare Sachen zu hören.
Zu finden sind wir bereits bei MySpace, YouTube oder Twitter.

Ein erstes Video vom ersten Track „Divergent“ ist bereits online.

Der neueste Track „Puppentanz“ ist der erste Tanzbare Track und ist erst seit 30.Mai online!


  • QR Code

  • Juni 2009
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930  
  • Copyright © 1996-2010 Pascal Mielke. All rights reserved.
    Jarrah theme by Templates Next | Powered by WordPress