Tag: Mac

Gatekeeper auf dem Mac deaktivieren

Jeder kennt es, man möchte eine App auf dem Mac installieren oder ein VST-Plugin starten aber die Sicherheitseinstellungen des Macs verhindern es und man kann es nicht umgehen.

Besonders bei Catalina oder auch bei BigSure wurde das Konzept nochmal verstärkt. Um hier Abhilfe zu schaffen, gibt es eine ganz einfache aber auch gefährliche Option.

Bevor ich aber fortfahre, es ist dringend davon abzuraten diese Funktion zu deaktivieren und sollte nur von Person durchgeführt werden, die wissen, was sie tun.

Aber fahren wir fort. Man kann den Gatekeeper mehr oder minder, einfach deaktivieren. Mit folgenden Schritten könnt ihr dies tun:

  1. Öffnet ein Terminal (Command+Space, Terminal)
  2. Im Terminal nun „sudo spctl –master-disable“ eingeben.
  3. Mit dem Passwort die Einstellung bestätigen

Das war es schon. Nun könnt ihr jegliche Apps von egal welchen Quellen öffnen oder installieren.


Steve Jobs stellt das neue iPad vor


Apple hat heute das iPad vorgestellt.
Auf dem ersten Blick sieht es aus wie ein übergroßes iPhone. Und nicht nur das ist dem iPhone sehr ähnlich. Auch alle iPhone Apps laufen auf dem Gerät. Nur telefonieren kann es NOCH nicht.
Hier mal schnell ein paar technische Fakten zum Gerät:

Das Gerät hat ein Gewicht von ca. 680 Grammbei einem 9,7″ Display bei einer Auflösung von 1024×768 Bildpunkten (132ppi)  und einer Dicke von ca. 1,3 cm.
Zehn Stunden soll der Akku im Betrieb halten und sogar mehr als einen Monat im Standby. Wie Apple-Typisch ist der Akku nicht austauschbar. Der Prozessor ist endich mal wieder etwas Apple-eigenes und nennt sich A4 und kommt mit einer Geschwindigkeit von einem Gigaherz. Speicher ist dabei allerdings schon wiedr iPod/iPhone Typisch. Bringt es in den verschiedenen Ausführungen 16, 32 oder 64 GB mit sich welcher sich natürlich erst einmal nicht vergrößern lässt. Mit einem Mikrofon, Lautsprecher und Dock-Connector aber auch einem Headset ist es dem iPhone typisch ausgestattet. WLAN ist selbstverständlich mit an Board.

Wie ich schon sagte kann man NOCH nicht damit telefonieren. Davon trennen uns gegenüber der normalen Einführung in 2 Monaten allerdings auch nur 30 weitere Tage. Sprich in 3 Monaten wird auch das per 3G möglich sein. Von daher lohnt sich eher das Warten. Ist ja nur ein Monat länger.

Was sagen denn die Preise (USA):
Mit WLAN: 16GB: 499$  32GB: 599$  64GB: 699$
Mit WLAN und 3G: 16GB: 629$  32GB: 739$  64GB: 829$

Fazit: Irgendwie ein zu groß geratenes iPhone. Und wir können sicher schon wieder auf die Mobilfunkanbieter gespannt sein, die das Gerät mit einem Mobilfunkvertrag verkaufen. Leider werden die Euro-Preise  sich gegenüber den Dollar-Preisen  sicher nur wieder in dem €-Zeichen unterscheiden.
Trotzdem eine gelungene Mischung zwischen Laptop, eBook, Telefon und Wohnzimmer-PC

Quelle: http://www.apple.com/ipad/


Propellerheads Record

Propellerheads, Macher der Musiksoftware Reason stellen mit Record eine professionelle Schnittstelle für die Mehrspuraufzeichnung zur Verfügung.
Sollte man zudem noch Reason 4 installiert haben, bietet Record nun wohl endlich das Feature auf das wir alle gewartet haben! Reason-Instrumente und Midi!!!

Leider habe ich das Tool bisher noch nicht getestet so das ich hier nur meinen ersten Eindruck schildern kann. Test folgt aber umgehend. Hier ein Werbevideo für eine grobe Übersicht der Funktionen. Mehr dazu findet man auf http://www.recordyou.com


Apple´s Mac Mini im Detail

Gerade im Netz gefunden möchte ich euch auf den folgenden Link hinweisen:

http://www.reghardware.co.uk/2009/03/06/mac_mini_teardown/

Er beschreibt die Unterschiede und das Innenleben der Mac Mini´s!


  • QR Code

  • April 2021
    M D M D F S S
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930  
  • Copyright © 1996-2010 Pascal Mielke. All rights reserved.
    Jarrah theme by Templates Next | Powered by WordPress