Tag: G1

T-Mobile G2-Touch

Na endlich!
T-Mobile hat es wohl eingesehen, dass das Plastik-Handy „G1“ wohl so keine Zukunft hat. So erschien nun das T-Mobile G2. Man kann es nun zwar nicht mehr aufklappen und muss somit auf die Tastatur verzichten, hat aber dafür ein doch recht schönes Smartphone mit Android-OS!
Besonders schön ist anzusehen, dass es nun matt im Design ist. Und dadurch gleich einen +Punkt erhält für das Design.

Die Werte zum G1 zu vergleichen macht beinahe keinen Sinn, sie sind fast identisch.

Doch sind wir mal ehrlich, die Tarife für ein G2 sind die selben wie für ein iPhone 3Gs welches es im kleinsten Vertrag schon für 129,95€ gibt. Sollte man dann wirklich an den knappen 130€ sparen und sich ein solchen HTC Gerät zulegen oder ein hochwertiges iPhone?

Das muss sicher jeder für sich entscheiden. Ich habe mir beide angeschaut und bin der Meinung, dass ein G2 mit Android wirklich praktsich ist und einen Testkauf eigentlich wert wäre. Doch bei den Tarifen würde ich mir eher ein iPhone 3GS zulegen als so viel Geld für so en gerät aus zu geben.


HTC-Magic von Vodafone

Nun konnte ich endlich mal ausgiebig das HTC-Magic testen welches exklusiv bei Vodafone erhältlich ist. Es macht einen wirklich sehr guten Eindruck. Leider wesentlich bessrer als das G1 von T-Mobile. das Display ist schön scharf, das Gehäuse ist zwar auch nur aus Kunststoff, macht aber einen durch aus stabilen Eindruck.

Momentan würde ich das Gerät definitiv dem G1 vorziehen.


T-Mobile G1 (Google Android)

Nachdem nun mein nächstes Vertrags-Upgrade vor der Tür steht ist es an der Zeit darüber nachzudenken welches Gerät es denn nun sein soll. Als iPhone 3G Besitzer ist es natürlich schwer eine Steigerung zu finden.
Sony Ericsson verfolgt weiterhin den Kurs des „Handy-Camera-Walkman´s“, was für mich selber keine wirkliche Steigerung darstellt. Nokia arbeitet weiter am Symbian-OS welches ich aber nach dem Nokia E65 auch schon durch habe und mich auch nicht zufrieden stellte und auch RIM bietet zwar mit dem Blackberry-Storm ein interesanntes Gerät, es ist und bleibt aber nun einmal ein Blackberry.

Samsung mit seinem Omnia versuchte es mit Windows Mobile und einem Programm welches das Aussehen des iPhones emulierte. Aber sein wir uns mal ehrlich, Windows Mobile ist einfach ein Krampf als Betriebssystem auf mobilen Datengeräten. Und vom Touchdisplay brauchen wir da garnicht erst zu sprechen.

Nun bleibt noch die Möglichkeit ein Gerät aus dem Sinne der Ästhetik. Aber da bleibt momentan sehr viel auf der Strecke. Entweder gibt es Geräte die versuchen wie das iPhone auszusehen oder Geräte die ihr Designkonzept streng halten. So fällt dieser punkt nun auch aus.

Gestern fand ich die Zeit mir in einem T-Punkt das T-Mobile G1 vorzunehmen. Mein erster Eindruck war eher positiv. Das Gerät reagiert im ersten Moment wie das iPhone. Schön! Allerdings ist das Gehäuse leider mittlerweile Typisch HTC. Also aus Plastik. Die Verarbeitung lässt da leider zu wünschen Übrig. Bei dem Testgerät knarrte schon einiges.
Ein Metallgehäuse wie beim vergangenem „MDA Compact 1“ wäre optimal oder zumindest ein Plastikgehäuse stabil wie das des „MDA Pro“ wäre annehmbar. Der Klappmechanismus der die Tastatur frei gibt ist auch gewöhnungsbedüftig aber nicht schlecht.
Die Dicke des Gerätes ist schon etwas erschreckend.

Tja nun wäre ein Langzeittest angesagt, doch die abschreckenden Vertragsgebühren ähnlich des iPhone´s müssen erst einmal durchgerechnet werden.

Hoffentlich wird Android nicht nur ein weiteres Chaos-OS auf dem Handymarkt!
(Fotos: T-Mobile Presse)


  • QR Code

  • Juni 2020
    M D M D F S S
    « Mrz    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930  
  • Copyright © 1996-2010 Pascal Mielke. All rights reserved.
    Jarrah theme by Templates Next | Powered by WordPress